Das perfekte Cover für die Abizeitung


So gestaltest Du ein tolles Cover für Deine Abizeitung – die wichtigsten Infos

Eure Abizeitung wird zwangsläufig zu einem Aushängeschild für den Abiturjahrgang: Mit dem Cover zeigt Ihr an allen Lesern, wer ihr seid.

Und da die Identität der Abizeitung am stärksten durch das Cover geprägt wird, sollte darauf viel Augenmerk gelegt werden.

Beim Layouten sollte daher die Gestaltung der Titelseite, bzw. des Covers Deiner Abizeitung der erste Schritt sein.

Doch was gibt es bei der Gestaltung der Titelseite alles zu beachten? Wir haben die Antworten!

 

Wer bestimmt über das Cover der Abizeitung?

Das Cover der Abizeitung ist ein wichtiges und spannendes Thema. Außerdem gibt es viel zu beachten und es müssen einige Entscheidungen getroffen werden.

Daher wollt Ihr bestimmt gemeinsam entscheiden, was das Cover Eurer Abizeitung zieren soll.
Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr zu einer Entscheidung gelangen könnt.

  • Ihr könnt eine Person damit beauftragen, sich etwas für das Cover der Abizeitung auszudenken und es zu gestalten. Ob dieses Cover genommen wird, sollte aber im Team entschieden werden.
  • Das ganze Team der Abizeitung kann sich aber natürlich auch gemeinsam überlegen, was für das Cover das Beste wäre und es dann dementsprechend gestalten.
  • Die letzte Möglichkeit ist, die ganze Jahrgangsstufe zu bitten, Vorschläge zu machen. Wenn am Stichtag alle Ideen vorliegen, könnt ihr mit einer gemeinsamen Abstimmung das beste Cover auswählen.Dies ist zwar der aufwendigste Weg, doch er bietet die höchste Wahrscheinlichkeit, dass ihr den Geschmack der Menge trefft.


Tipp:
Die Coverabbildungen, die nicht genommen werden, solltet ihr trotzdem ehren und irgendwo in eure Schülerzeitung mit einbinden.

 

Welche Elemente sollten auf dem Cover der Abizeitung sein?

Ihr könnt frei entscheiden, welche Informationen auf dem Cover Eurer Abizeitung zu finden sein werden. Es sollte jedoch nicht zu überladen mit Informationen sein. Stattdessen sollten sich dort die wichtigsten Aspekte finden lassen.

Natürlich gilt: Alles kann – nichts muss. Unsere Empfehlung:

Vorderseite

  • Abimotto
  • Abschlussjahr
  • Name eurer Schule
  • Preis der Zeitung (falls er bereits feststeht)


Rückseite

Hier könnt Ihr den Platz beispielsweise auch ein Stufenfoto mit Unterschriften aller Abiturienten nutzen.

Buchrücken
Vergesst nicht den Buchrücken – schließlich soll man auch im Bücherregal das Abibuch sofort identifizieren können. Bestenfalls also auch hier die wichtigsten Informationen unterbringen, wie „Abizeitung, Name der Schule, Abschlussjahr“.

 

Das Abimotto ist Programm für das Cover der Abizeitung

Betrachtet man verschiedene Zeitungen oder Magazine, fällt auf, dass die gesamte Gestaltung und Inhalte der Titelseite immer auch zum Namen und Hauptthema der Zeitung passen.

Wie der Name schon sagt, spiegelt die „Titelseite” den Titel des Heftes wider und bestimmt damit das Programm.

Bei Eurer Abizeitung ist das Thema natürlich Eurer gewähltes Abimotto.

Da das Abimotto der zentrale Baustein der gesamten Abizeitung ist, sollte es auch möglichst direkt ins Auge fallen und gut lesbar sein.  Setzt es am besten möglichst zentral auf das Cover und eher in der oberen Hälfte.

 

Achtet auf ein originelles Titelbild für die Abizeitung

Meist ist der Hintergrund oder Hauptteil der Titelseite ein Foto. Es kann aber auch eine kreative Illustration oder ein komplett typografisch gestalteter Titel sein.

Für die Wahl des perfekten Titelbildes solltet Ihr auf folgende Aspekte achten:

  • Ist ein Foto sinnvoll oder eine Illustration? Was passt besser zum Abimotto?
  • Was vermittelt das Bild? Welche Emotionen erzeugt das Bild beim Leser?
  • Erregt es Aufmerksamkeit? Weckt es Neugierde?
  • Wie gut ist die Qualität des Bildes? Worauf ist der Fokus gerichtet?
  • Was soll abgebildet werden? Menschen, Landschaften, Produkte?
  • Wie gut passt es sich ins Gesamtbild des Covers ein?

Klärt formale Details für das Cover der Abizeitung ab

Das gesamte Auftreten der Abizeitung ist entscheidend für die Wahrnehmung beim Leser. Da die ersten Eindrücke maßgeblich von der Titelseite bestimmt werden, sollte die Erscheinungsform des Covers gut durchdacht sein.

Egal, ob Hoch- oder Querformat, edel mit Hochglanz-Beschichtung oder nachhaltig und ökologisch orientiert – jede Abizeitung hat ein typisches und einzigartiges Outfit.

Auch für den Druck ist die Entscheidung über formale Details des Covers wichtig.

Gestaltet ein individuelles Cover für Eure Abizeitung

Der letzte wichtige Aspekt für ein ansprechendes Cover ist der Gesamteindruck: Hat es das gewisse Etwas? Ist es unverwechselbar? Repräsentiert es Euren Jahrgang?

Genau dieses gewisse Etwas kann den großen Unterschied ausmachen, ob ein Leser zu genau dieser Abizeitung greift oder zu einer anderen.

Seid daher kreativ und lasst Euren Ideen freien Lauf!